Tag Archiv für Bilder

D-Link DSM-510 HD Media Player – Review

Seit nun knapp 3 Monaten habe ich den D-Link DSM-510 HD Media Player an meinem Samsung HD Fernseher im Einsatz. Zeit ein erstes Fazit zu ziehen.

D-Link DSM-510

Der DSM-510 sieht auf den ersten Blick aus wie ein kleiner WLAN Router, ist aber ein Full HD (1080i) fähiger Multimedia Player der über einen HDMI Anschluss (wahlweise auch über Composite-Video bzw. SCART) an einen HD LCD Fernseher angeschlossen werden kann. Das Gerät kann sowohl über LAN Kabel, als auch über WLAN, Videos (alle gängigen Formate), Musik, oder Fotos von einem PC oder einem NAS Server auf den Fernseher streamen. Alternativ kann man auch über den USB Anschluss an der Vorderseite einen USB Speicher Stick oder eine externe Festplatte anschließen, und so direkt auf deren Inhalte zugreifen.

Video

Der primäre Einsatz des Media Players ist derzeit das Abspielen von Videos, welche sich auf meinem QNAP NAS Server befinden. Dieser ist DLNA fähig, und überträgt die Videos somit im Streaming Verfahren auf das D-Link Gerät. Bisher konnte ich noch keine Videos in HD Auflösung testen, aber Videos in PAL oder DVD Auflösung spielt der Media Player ruckelfrei über WLAN ab. Startet man die Wiedergabe eines Videos, wird dieses auch innerhalb weniger Sekunden wiedergegeben. Vor- und Rückspulen sind auch kein Problem.

DSM Video

Der D-Link DSM-510 spielt viele der gängigen Videoformate (MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, WMV9, XviD, DVR-MS, AVI, DivX) ab, allerdings hatte ich auch schon den einen oder anderen Film bei dem das Gerät den Codec nicht kannte, und die Wiedergabe verweigerte.

Musik

Auch die Musiksammlung auf dem PC oder einem Dateiserver kann man problemlos auf den Fernseher streamen. Selbst das Internet Radio über den TwonkyMedia-Server des QNAP NAS spielt, nach kurzer Ladezeit, ohne Probleme.

DSM Music

Fotos

Bilder können ebenso bequem auf das TV-Gerät übertragen werden. Die Vorschaubilder werden automatisch generiert, allerdings nimmt das etwas Zeit in Anspruch, da die Thumbnails jedes Mal neu erstellt werden müssen.

DSM Foto

Die Qualität in der Vollansicht am Full HD Fernseher ist allerdings mehr als bescheiden. Die Fotos zeigen einen (zu) hohen Kontrast auf, und werden sehr grobkörnig dargestellt. Bisher konnte ich die Ursache für dieses Problem leider noch nicht ausmachen.

Probleme

Derzeit treten beim DSM-510 immer noch einige Probleme auf:

  • Startet man den Media Player bevor man das Fernsehgerät auf den HDMI Kanal umgestellt hat, erscheint kein Bild. Macht man es andersrum (zuerst den richtigen Kanal einstellen, dann das DSM-510 einschalten) funktioniert es tadellos.
  • Manchmal verliert das D-Link Gerät während dem Abspielen eines Videos die Verbindung zum NAS Server (wahrscheinlich durch das heimische Netzwerk bedingt), und ist unfähig diese wieder herzustellen. Erst ein Herunter- und erneutes Hochfahren der Box erlaubt die Wiederaufnahme der Videowiedergabe.
  • Die Fernbedienung ist recht „unflexibel“. Man muss schon genau auf den Media Player zielen damit ein Tastendruck erkannt wird.

Ich hoffe ein weiteres Firmware Update wird diese mehr oder weniger lästigen Probleme beheben.

Fazit

Für ca. 150 Euro erhält man einen kompakten Media Player der HD Inhalte auf den heimischen Fernseher streamt. Besonders interessant ist das recht günstige Gerät für Leute die keine Playstation 3 oder XBox besitzen (welche deutlich teurer sind), und trotzdem ihre Filme von der Festplatte auf den Fernseher bringen möchten.
Das Preis / Leistung Verhältnis stimmt, und sollte D-Link mit einer neuen Firmware die letzten kleinen Probleme beheben, so ist es sogar hervorragend.

Seiten für die Google Bilder Suche optimieren

Google Bilder SucheNicht nur über die Google Text Suche können Besucher auf die eigene Webseite gelangen, sondern auch die Bilder Suche kann einiges an Visits erzeugen. Die funktioniert zum Beispiel besonders gut bei Seiten, die Bilder-Galerien beherbergen. So ist mir bei Arachnophilia.de aufgefallen, dass unter anderem die über 2.400 Vogelspinnen Fotos fast gar nicht in der Bilder Suche auftauchen. Dies liegt ganz einfach daran, dass die Grossansicht der Fotos über ein Javascript in einem Popup-Fenster angezeigt wird. Die Crawler der Suchmaschinen können demnach die Fotos gar nicht finden.

Bei creativebits habe ich folgende Kriterien zur Suchmaschinenoptimierung von Bildern gefunden :

  • Most importantly enable enhanced image search in google sitemasters tools. Find it under Diagnostics / Tools / Enhanced Image Search
  • Give meaningful names to your images. picture1.jpg will not do. GreenSeaTurtle.jpg is much better.
  • Give long description tags to your images. Example: longdesc=“Green sea turtle underwater nature photography“. (Thanks Steve for the tip!)
  • The alt tag should be used for a short description such as alt=“turtle“ in case the image doesn’t appear for any reason and because most likely Google uses it to index the images as well. It should however be empty if the image is used purely for decorative purposes.
  • Upload images as big as possible. Link big size images to the previews used on your site. The bigger the image the more priority is gets.
  • The title of the page where your image resides matters. Although you will not be naming your page to optimize for the image, but still good to know.

Ich habe die Seiten der Arten-Galerie auf Arachnophilia (siehe z.B. Brachypelma albiceps) bezüglich der einzelnen Punkte von creativebits nun wie folgt angepasst :

  • Eine Sitemap XML Datei für die Bilder dynamisch zu pflegen ist mir z.Z. zu aufwendig.
  • Auch diesen Punkt umzusetzen würde eine aufwendige Aktualisierung der Dateinamen via Skript bedeuten. Deshalb habe ich diesen auch mal aussen vor gelassen.
  • Hmm … dieses Attribut für das Image Tag ist mir neu. Lasse ich auch erstmal auf der Seite.
  • Das alt Attribut ist sicherlich das bekannteste Kriterium zum Optimieren von Bildern. Dieses wird in den SERPs der Bilder Suche auch als Titel unter den Bildern angezeigt. Demnach habe ich die Fotos der Spinnen mit den Artennamen versehen.
  • Die Grossansicht der Fotos habe ich nun auch mit direkten Links versehen. Ich habe nicht das Bild selbst verlinkt, sondern die Seite die auch im Popup verwendet wird. Weshalb erklärt der letzte Punkt.
  • Der Titel der Seite, die die Grossansicht des Fotos zeigt, ist auch von Bedeutung. Da hier nur ein einzelnes Foto angezeigt wird, kann man den Titel natürlich gezielt auf dieses abstimmen.

Ich habe auf Arachnophilia.de sehr viele Referer von Suchmaschinen über Suchanfragen bezüglich der (wissenschaftlichen) Artennamen von Vogelspinnen, welche dementsprechend natürlich auch bei der Bildersuche benutzt werden. Deshalb habe ich alle Bilder mit diesen Namen versehen.

Nun heisst es abwarten (laut creativebits bis zu 6 Monaten), und beobachten wie Google die Bilder in seinen Index aufnimmt.

Man kann übrigens folgende URL verwenden um zu Überprüfen welche Bilder Google in seinen Index aufgenommen hat (arachnohilia.de durch den eigenen Domainnamen ersetzen) : http://images.google.com/images?q=site:arachnophilia.de