Outlook : Senden einer Lesebestätigung abbrechen

Das kann schon echt nervig sein, wenn man nicht aufpasst und eine Lesebestätigung verschickt über ein -Konto das zur Zeit nicht richtig funktioniert. Im Klartext : Ich habe hier auf meinem Posten im ein -Konto, bei welchem das Emfangen von Emails ohne Probleme funktioniert, das Senden aber seit einiger Zeit nicht mehr. Gestern habe ich aus Versehen eine Lesebestätigung für eine empfangene Email abgeschickt, und nun meckert permanent rum, dass er eine Nachricht nicht absenden kann. Leider ist diese Lesebestätigung nicht in der Outbox oder sonstwo zu finden, so dass man diese auch nicht löschen kann.

Abhilfe bringt da nur das externe Programm Exchange Information Store Viewer (MDBVU32), welches Microsoft kostenlos zur Verfügung stellt. Auf HowTo- gibt es zum Glück eine ausführliche Beschreibung wie man mit der etwas komplexen Zusatzsoftware umgeht. Bei mir funktionierte es auf Anhieb.

4 comments

  1. pa sagt:

    Mich würde eher interessieren, wie man die Bestätigung los wird, die erscheint, wenn man Outlook mit einem Handy synchronisieren will. Jedesmal wird man gefragt, ob man den Zugang für einige Minuten erlauben will.

  2. mk sagt:

    das Problem tritt in Outlook 2007 reproduzierbar auch dann auf, wenn eine Email, deren Absender eine Lesebestätigung anfordert, im Junk-Emailordner landet. Es ist mir nicht gelungen, Microsoft über diesen offensichtlichen Fehler zu informieren. Bei solch geballter Ignoranz kann einem schon mal das Messer im Sack aufgehen.

  3. Thomas Pohne sagt:

    Hallo, dieser Eintrag war (im Gegensatz zu vielen anderen) ebenso hilfreich wie praktisch und hat mein Problem ein für alle Mal gelöst. Vielen Dank!

  4. rb sagt:

    DANKE!!! Hat geklappt. Schade, dass das nicht in Outlook selbst funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.