Kein iPhone in Luxemburg

Apple iPhoneWie die luxemburger Tageszeitung Wort mitteilt, sieht es düster für Apple-Fans hier in aus. Bisher hat keiner der 3 Mobilfunkbetreiber Informationen über eine iPhone-Einführung in Luxemburg. Zwar sind Voxmobile, Tele2Tango, und LuxGSM mit Apple in Kontakt, aber die Verhandlungen seien schwierig. „Apple Europa ist überhaupt nicht für die iPhone-Einführung zuständig , die Amerikaner machen alles selber“ so Claude Bizjak, Produktmanager bei Tele2Tango.

Weiter heisst es im Artikel :

Das iPhone sei zudem nicht wirklich an den Europäischen Mobilfunkmarkt angepasst , da es weder die schnellen Datenfunkstandards noch die UMTS- biete, sondern lediglich die langsamere GPRS-Erweiterung EDGE, so Bizjak.

Ja warum wird es dann überhaupt in Europa eingeführt? Die Deutschland-Version hat doch auch kein UMTS.

Im Prinzip gibt es bisher kaum mehr als Gerüchte über eine iPhone-Einführung in Luxemburg. Fazit des Berichtes : scheint auf Apples Weltkarte noch gar nicht zu existieren.

Soll man jetzt eigentlich schadenfroh gegenüber den luxemburgischen Apple Jüngern sein, oder nur noch den Kopf über Steve Jobs Marketing Strategie schütteln?

Ein Kommentar

  1. Thomas J. Chomé sagt:

    Zitat:
    Soll man jetzt eigentlich schadenfroh gegenüber den luxemburgischen Apple Jüngern sein, oder nur noch den Kopf über Steve Jobs Marketing Strategie schütteln?
    Antwort:
    Schadenfreude ist gut, bedeutet es doch, endlich einen Punkt gefunden zu haben, wo es uns Apple -Anwendern auch ausnahmsweise mal entsprechend ergeht, wie es standardmässig Euch arm(selig)en Windows-Erkrankten geht. Das ist eben der Unterschied, Ihr empfindet Schadenfreude, wir fühlen tiefstes inständiges Mitleid mit euch Traumatisierten.
    Mit ehrlichem Bedauern
    Thomastodon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.