Tag Archiv für Smartphone

HTC Touch Diamond2 und HTC Touch Pro2

HTC hat seine beiden Touch Telefone überarbeitet und bringt im 2. Quartal 2009 nun das Touch Diamond2, sowie das Touch Pro2 auf den Markt.

HTC Touch Diamond2 HTC Touch Pro2

Neben einem (sehr schicken) Facelift, haben Beide Windows Mobile Handys nun auch ein grosses Display mit der WVGA Auflösung (480 x 800 Pixel) bekommen. Die Akkulaufzeit wurde zum Teil drastisch erhöht (um 50% beim Touch Diamond), wohingegen der ROM Speicher immer noch nur magere 512 MB beträgt. Der fest eingebaute Speicher von 4 GB des Touch Diamond wurde zudem gegen einen microSD Karten Slot eingetauscht.

Ansonsten bleibt alles mehr oder weniger beim alten, was die beiden Smartphones von HTC, meiner Meinung nach, aber nicht zu schlechten Geräten macht. Die Teile von HTC waren schon immer sehr gut ausgestattet, und bieten  Software-seitig viele Möglichkeiten zu Anwendungen und Erweiterungen. Nicht mal das altbackende Windows Mobile 6.1 kann den Eindruck trüben, da HTC eine eigene aufgemotzte Umsetzung von WM implementiert.

Ich finde die beiden neuen Touch Modelle, zumindest optisch, schon mal sehr gelungen.

Einschränkungen des iPhone 3G

Vor 2 Tagen habe ich nun doch ein belgisches iPhone 3G ohne Vertrag und SIM Lock erstanden. Bisher war ich ja Windows Mobile Nutzer (auf meinem HTC P3300), davor kam Palm OS auf dem Tungsten T zum Einsatz in Kombination mit diversen Nokia Mobiltelefonen. Die verschiedenen Systeme haben alle ihre Vor- und Nachteile gehabt. So lassen sich die Nokia Telefone recht einfach mit Klingeltönen, Hintergrundbildern, Themes, oder gar austauschbare Oberschalen individualisieren. Die Handhelds, bzw. Smartphones bieten dafür alle Organizer Funktionen, wie Kalender, Kontakte, Notizen, Email Empfang, und Synchronisation mit dem PC.

Das iPhone hat neben seinen wirklich guten Funktionen wie den Safari-Browser, SMS mit Konversationsansicht, oder Google-Maps, sowie die einfache Bedienung per Touchscreen, aber auch einige gravierende Nachteile, wie ich in den ersten 2 Tagen feststellen musste :

  • WLAN Empfang ist mässig
  • iPhone als 3G Modem nutzen (z.B. für ein Notebook) geht nur umständlich über einen Jailbreak des selbigen
  • Lesezeichen lassen sich nur mit Safari oder IE synchronisieren, nicht mit Firefox
  • Synchronisieren von Outlook Notizen und Aufgaben funktioniert gar nicht
  • Eigene Klingeltöne, ohne diese dafür kostenpflichtig über den iTunes Store erstellen zu müssen, funktioniert nur über einen Trick (der natürlich nicht in der Gebrauchsanleitung beschrieben ist)
  • Eigene SMS Töne kann man nur umständlich auf das iPhone laden, wenn dieses „gejailbreaked“ ist

Wie es aussieht kann ich das iPhone in seinem original Zustand wohl nur mit eingeschränkten, um nicht zu sagen kastrierten Funktionen nutzen. Ich hoffe, dass Apple da noch nachbessern wird, oder  Zusatzprogramme wie NetShare (iPhone Software die eine WLAN-Verbindung vom Notebook zum iPhone aufbaut, um über eine Mobilfunkverbindung ins Internet zu gehen) wieder zulässt.

Neue HTC Touch Modelle

Da habe ich doch fast die neuen Touch Modelle von HTC verpasst.

HTC Touch HD

Fangen wir gleich beim interessantesten Modell an, dem HTC Touch HD :

Das besondere Highlight ist sicherlich das WVGA Display (3,8 Zoll) mit einer Auflösung von beeindruckenden 480 X 800 Pixeln. Damit wird das mobile Internet auf dem Handy langsam wirklich interessant und zumutbar. Zum Einsatz kommt natürlich auch die bekannte TouchFLO Technologie mit dem bereits vom HTC Touch Diamond bekannten 3D User Interface auf Windows Mobile 6.1 Professional Basis.

An der Konnektivität fehlt es natürlich auch an Nichts : Quad-Band GSM/GPRS/EDGE, HSDPA (bis 7.2 Mbps), GPS, Bluetooth, sowie Wi-Fi 802.11 b/g. Der Speicher fällt mit 512 MB ROM und 288 MB RAM hingegen eher mittelmässig aus, kann aber dank microSD aufgerüstet werden. Ausserdem verfügt das Touch HD über eine 5 Megapixel Kamera, was aber noch nichts über die wirkliche Qualität aussagt.

Leider liegt das Touch HD mit 659 Euro (laut Tom’s Hardware) auch im oberen Preissegment der Smartphones. Trotzdem finde ich das Gerät sehr interessant, und es ist sicher eine weiterere sehr gute iPhone Alternative.

HTC Touch 3G

Als nächstest wäre da das HTC Touch 3G :

Mit dem Touch 3G bringt HTC erstmals etwas Farbe in ihre Smartphone Serie. Der Nachfolger des ersten Touch kommt in den Farben Schwarz, Blau, Braun und Gold. Das Gerät ist recht handlich, und wiegt unter 100 Gramm.

Weitere Merkmale : QVGA Auflösung, Konnektivität wie Touch HD inkl. GPS, 3.2 Megapixel Kamera, 256 MB ROM, sowie 192 MB RAM.

Für 419 Euro (CHIP Online) ist das HTC Touch 3G ein solider Allrounder.

HTC Touch Viva

Der HTC Touch Viva soll den Smartphone Einsteiger ansprechen :

Das Touch Viva ist ein günstiges Einsteigermodell (preislich wohl unter 250 Euro), welches aber trotzdem alle gängigen Smartphone-Funktionen bietet. Natürlich wird an allen Ecken und Enden abgespeckt : schwacher 201 MHz Prozessor, 128 MB RAM, 2.0 Megapixel Kamera, kein 3G, und kein GPS.

Für mich ist HTC immer noch die Nummer 1 wenn es um Alleskönner Smartphones geht, und die neuen Touch Modelle zeigen wieder mal warum das so ist. Diese bieten zwar keine grossartigen Innovationen, zeigen aber die konstante Evolution der Marke.

Palm Treo Pro

Palm gibt’s noch? Es scheint so, denn Palm gibt mit dem Treo Pro mal wieder ein Lebenszeichen von sich.

Das neue Gerät sieht, wie ich finde, sehr schick aus, und ist in den Abmessungen dem iPhone sehr ähnlich (60mm x 114mm x 13,5mm bei 133g). Dafür bietet es aber für ein modernes Smartphone keine Innovationen. GPS, 3G, 2 Megapixel Kamera, und das biedere Windows Mobile 6.1 sind bei HTC, zum Beispiel, schon 2 Jahre Standard. Selbst beim Speicher hat Palm immer noch nicht aufgerüstet (256 MB wovon 100 MB tatsächlich verfügbar sind), dafür kann man aber zumindest mit einer microSDHC-Karte bis zu 32 GB aufrüsten.

Hier noch das Präsentations-Video :

In den USA wird der Treo Pro voraussichtlich für $549 ohne Vertrag angeboten.

HTC TyTN II – Der Alleskönner

HTC TyTN IIWährend Palm einen Schritt zurück gehen muss, geht HTC weiter in die Offensive. Der neueste Sprössling in der Familie nennt sich HTC TyTN II, auch als HTC Kaiser bekannt, demnach also der Nachfolger des TyTN.

Das TyTN II verfügt auch weiterhin über eine vollwertige ausziehbare Tastatur, und der Bildschirm lässt sich nun auch hochklappen. Leider liegt die Auflösung des 2,8″ Touchscreens immer noch bei nur 240×320 Pixeln (QVGA also). Ob es nun über die innovative TouchFLO Technologie verfügt, habe ich nicht herausgefunden, im offiziellen Datenblatt heisst es nur „Fortschrittliche Touchscreen Technologie“.

Eine praktische Neuerung ist das 360° Jog Wheel mit integriertem OK Button. Arbeitsspeicher und ROM sind mit 128 MB bzw. 256 MB immer noch etwas mager, aber dank microSD erweiterbar. Der TyTN II arbeitet wohl weiterhin auch mit einem 400MHz Prozessor. Die integrierte Kamera wurde auf 3 Megapixel augerüstet. Quadband, UMTS, HSDPA, EDGE, Bluetooth, W-LAN, und GPS. Was braucht man mehr?

Etwas was aber immer noch fehlt : Umgebungsprofile als auch die Möglichkeit, verschiedene Nutzergruppen zu erstellen. Das liegt aber weniger am TyTN II sondern an Windows Mobile 6. Aber auch hier gibt es Zusatzsoftware die diese Versäumnisse ausgleicht.

Das TyTN II Smartphone wird voraussichtlich wohl bei ca. 650 Euro liegen. Nicht gerade ein Schnäppchen, aber durchaus berechtigt für solch einen Alleskönner.