Tag Archiv für Prison Break

Lost – Staffel 4

LostEeeeendlich! Die 4. Staffel von Lost ist vergange Woche auf abc angelaufen. Über ein halbes Jahr musste ich auf die Fortsetzung warten. Und die neue Staffel verspricht wieder sehr spannend zu werden, so sieht es jedenfalls aus nachdem ich am Wochenende die erste Episode gesehen habe. Natürlich tauchen wieder mehr neue Fragen auf, als dass man Antworten erhält. Neu sind auch die Flashforwards. So werden die üblichen Rückblenden (Flashbacks) nun wohl in der 2. Hälfte der Lost-Serie durch Vorblenden ersetzt. Ich kann die neuen Folgen schon gar nicht erwarten :)

Prison BreakSeit Januar wird nun übrigens auch die 3. Staffel von Prison Break wieder fortgesetzt. Laut Prison Break Report wird diese Staffel aber wohl frühzeitig, wegen dem Autoren Streik, mit der 13. Folge enden. Das Staffelfinale wird voraussichtlich am 18. Februar ausgestrahlt. Ob es eine 4. Staffel geben wird, ist bisher noch ungewiss. Schade eigentlich. Vor allem die erste Staffel dieser Serie war einfach genial.

Besucherentwicklung anhand eines Keywords

Dank des Keywords „Prison Break Titelmusik“ wird dieser Beitrag auf der ersten Ergebnisseite bei Google angezeit. Das bescherte mir natürlich immer einige Besucher, vor allem am Donnerstag wenn Prison Break auf RTL läuft, wie man hier sehr schön sehen kann (die Spitzen sind jeweils ein Donnerstag) :

Google Analytics

Wie man auch sieht, nahmen die Suchanfragen nach den ersten Episoden immer weiter ab (klar, irgendwann weiss ja jeder, dass die Titelmusik von Azad und Adel Tawil ist). Nun bin ich mal gespannt ob die Suchanfragen ab dem 4. Oktober (wenn RTL die 2. Staffel ausstrahlt) wieder zunehmen. Dies wird aber wohl nur der Fall sein, wenn RTL einen neuen Titelsong für die 2. Staffel geplant hat.

Prison Break Season 3

Prison BreakAlle die Prison Break auf RTL verfolgen, und demnach jetzt erst am Ende der 1. Staffel ankommen, sollten jetzt mal lieber nicht weiter lesen (Spoiler Gefahr).

Der Plot der ersten Staffel war erstklassig. Und man wusste natürlich genau, dass diese mit dem Ausbruch enden würde, Scofield hatte ja schliesslich von Anfang an seinen Meisterplan offengelegt. Einige Rückschläge bei den Fluchtvorbereitungen hielten die Serie dann auch über die ganzen 22 Folgen spannend.

Anders sah es da schon bei der 2. Staffel aus. Viel zu oft mussten die beiden Brüder wieder bei Null anfangen, da wichtige Beweise oder Zeugen verschwanden bzw. umgebracht wurden. Das Geld wechselte ständig den Besitzer, Mahone stand x mal vor der Verhaftung von Scofield oder Link und wurde dann doch wieder von ihnen ausgespielt. Das war mir dann doch manchmal zuviel des Guten. Irgendwie fehlten den Produzenten da die Ideen.

Aber dann! Das Ende der 2. Staffel befördert Michael wieder in ein Gefängnis. Diesmal in einen sehr dürsteren, zum Teil bizarren, Knast namens „Sona“ in Panama. Und das auch noch zusammen mit seinen ärgsten Wiedersachern.
Jetzt kann ich mich dann doch auf die 3. Staffel von Prison Break freuen, die sehr bald (im September) anlaufen wird :)

Ab Oktober wird übrigens auch die 3. Staffel von Lost auf Pro7 ausgestrahlt. Eine gute Gelegenheit die Ereignisse aufzufrischen, bevor im Januar 2008 dann die 4. Staffel in den USA anläuft.

TV-Serien Gucker

LostEigentlich war ich nie ein grosser TV-Serien Gucker. Als Kind hat man natürlich Serien wie Knight Rider, A-Team, Hulk, Airwolf, u.s.w. geschaut. Dies waren aber fast immer Folgen mit einer abgeschlossenen Handlung (Held rettet Frau, Happy End, aus). Ab und zu gab es dann noch Doppelfolgen (wie z.B. K.I.T.T. gegen Goliath), und unter Umständen auch eine Hintergrund Story die gelegentlich mal in den Vordergrund trat.

Heutzutage gibt es dieses Schema sicherlich immer noch (Navy CIS, Boston Legal, Dr. House, Law & Order, …), aber es treten auch immer mehr TV-Serien auf die eine kontinuierliche Geschichte als Haupthandlung erzählen. Diese Folgen enden dann fast immer mit einem Cliffhanger, der den Zuschauer dazu motivieren, den weiteren Verlauf der Geschichte zu verfolgen. Besonders gut kann man das anhand der US-Serie Lost sehen, wo das Ende einer jeden Folge, sowie Staffel, immer ein bedeutender Cliffhanger markiert.
Eigentlich hasse ich diese Serien ja. Verpasst man eine oder zwei Folgen, hat man oft Probleme der weiteren Handlung zu folgen.

Doch seit dem Pilotfilm von Lost bin ich nun doch den Serien verfallen. Schuld daran ist auch das Internet, wie soll es auch anders sein. Dort kann man sich recht einfach eine verpasste Folge (oder auch ganze Staffeln) herunterladen, und sie sich dann später ansehen wenn man Zeit hat. Bisher haben mich folgende US-Serien gefesselt :

  • Lost – Staffel 1 (TV und DVD)
  • Lost – Staffel 2 (TV und DVD)
  • Lost – Staffel 3 (Internet)
  • Prison Break – Staffel 1 (Internet parallel zum TV)
  • Prison Break – Staffel 2 (Internet)

Wobei ich die original Folgen in englischer Sprache wesentlich besser finde als die deutsche Synchronisation (vor allem bei Prison Break). Ab September folgt dann die 3. Staffel von Prison Break. Auf die 4. Staffel von Lost muss ich noch bis Anfang 2008 warten. In der Zwischenzeit werde ich mir vielleicht schon mal Heroes oder 24 anschauen, falls diese denn genau so spannend sind.

Welchen TV-Serien seid ihr verfallen?

Prison Break : Titelmusik ist Mist

Prison BreakEigentlich warte ich ja sehnsüchtig auf die 4. Staffel von Lost, die in den USA Anfang 2008 anläuft, und wollte mir Prison Break eigentlich gar nicht ansehen. So habe ich dann eher zufällig gestern in das Ende der 1. Episode reingezappt und war doch gleicht recht begeistert von der Serie. Als ich dann zum ersten mal die Titelmusik zu Beginn der 2. Episode gehört habe, dachte ich „Hallo? Soll das ein böser Gangsta Rap sein?“. Ich dachte schon zuerst es sei Xavier Naidoo, aber es sind wohl Azad feat. Adel Tawil die den deutschen Prison Break Anthem performen. Der würde doch eher zum Hinter Gittern – Der Frauenknast passen.

Heute habe ich dann mal etwas nachgeforscht und mir das original Prison Break Anthem angehört. Das klingt ja genau so verweichlicht. Einzig die französische Version konnte mich halbwegs überzeugen. Zum Glück ist die Begleitmusik während den Episoden schon passender.