Tag Archiv für Laptop

Notebook Blogparade

Aktuell laufen gleich zwei Blogparaden zum Thema Notebooks :

Da ich schon vor einiger Zeit mein fest installiertes PC System zu Gunsten eines Notebooks abgeschafft habe, bietet es sich geradezu an, an diesen Blogparaden teilzunehmen. Da sie sich mit dem gleichen Thema befassen, versuche ich beide in einem Beitrag unter zu bringen. Ich greife dazu überwiegend die Fragen der Blogparade von Net-Developers.de auf, da Konstantin von Grundlagen-Computer.de eher die inneren Werte der Notebooks interessiert.

Wieviele Notebooks darfst du dein Eigen nennen?

Ich besitze ein XPS M1530 von Dell, sowie ein Samsung NC10 als Zweitgerät für den mobilen Einsatz. Meine Frau surft auf einem 12 Zoll Fujitsu Siemens AMILO Si 1520, auf welches ich allerdings nicht weiter eingehen werde.

Was für Hardware steckt in deinem Notebook?

Dell XPS M1530

  • Typ : Notebook
  • Display : 15,4″  (1680 x 1050) TFT-Display
  • Prozessor : Intel® Core™ 2 Duo Prozessor T7700
  • Grafikkarte : nVidia® GeForce™ Go 8600M GT mit 256 MB dediziertem Grafikspeicher
  • RAM /Arbeitsspeicher : 4 GB
  • Festplatte : 320 GB SATA Festplatte (5.400 U./Min.)
  • Optisches Laufwerk : 8x DVD+/-RW-Laufwerk

Leider habe ich jetzt nur ein Foto wo ich das Dell mit meinem früheren Acer Aspire One vergleiche:

Acer Aspire One

Samsung NC10

  • Typ : Netbook
  • Display : 10,2″  (1024 x 600) LCD-Display
  • Prozessor : Intel® ATOM™ Processor N270 1,6 GHz 533 MHz FSB 512 KB Cache
  • Grafikkarte : Intel® GMA 950
  • RAM /Arbeitsspeicher : 1 GB
  • Festplatte : 160 GB SATA Festplatte (5400 U./Min.)
  • Optisches Laufwerk : keins

Auch vom Samsung habe ich ein Foto im Vergleich mit dem Acer Netbook:

Samsung NC10

Wieviel kostet das Gerät momentan?

Dell XPS M1530 : Der Neupreis lag vor einem Jahr bei rund 1.400 Euro (inkl. zusätzlichem 9-Zellen Akku)

Samsung NC10 : Ich besitze die Version mit integriertem 3G Modem, welche vor wenigen Monaten knapp 500 Euro gekostet hat.

Was für ein Betriebssystem wird standardmäßig ausgeliefert und sind Treiber für XP vorhanden?

Das XPS M1530 von Dell wird mit Windows Vista Home Basic ausgeliefert. Eine Installation von Windows XP ist auch möglich, allerdings ist die Treiberbeschaffung etwas umständlich da diese von Dell nicht für dieses Modell vorgesehen sind. Eine Beschreibung wie man Windows XP auf dem M1530 installiert, habe ich schon mal hier im Blog beschrieben.

Das Samsung NC10 ist ausschließlich mit Windows XP erhältlich.

Bist du zufrieden mit dem Laptop?

Ich bin mit beiden Geräten überaus zufrieden. Sowohl das Dell Notebook als auch das Samsung Netbook ist hervorragend verarbeitet und läuft einwandfrei.

Kann man mit dem Notebook aktuelle Spiele spielen?

Ich spiele recht wenig, aber WOW sowie EVE Online laufen auf dem Dell Gerät absolut flüssig. Auf dem Samsung Netbook habe ich noch keine Spiele getestet, aber es versteht sich wohl von selbst (siehe Hardware), dass Netbooks nicht zum Spielen gebaut wurden.

Subnotebook – Welches soll es sein?

Derzeit hat wohl jeder großer Notebook Hersteller ein Subnotebook (bzw. Netbook) in den Startlöchern. Den Trend hat bekanntlich Asus mit seinem Eee PC gesetzt, ein Mini Laptop zum erschwinglichen Preis. Für weniger als 300 Euro erhält man ein Subnotebook das etwa die Hälfte der Größe eines normales 15 Zoll Notebooks ausmacht, und knapp 1 Kilo auf die Waage bringt.

War die erste Generation des Eee PC noch eher als Gadget anzusehen (sehr niedrige Bildschirmauflösung, wenig Speicher, …), so werden die neuen Modelle schon wesentlich interessanter sein. Hier eine kleine Übersicht auf was wir uns in den kommenden Monaten freuen dürfen.

Asus Eee PC 900 / 901

Der Nachfolger des Eee PC 701 kommt Ende Juni 2008 mit einem grösseren Bildschirm (8,9″) sowie höherer Auflösung (1024×600 Pixel). Das 901er Modell verfügt über Intels neuen Atom Prozessor, sowie 1 GB RAM und 12 bis 20 GB SSD. Die Akkulaufzeit beträgt ca. 2 bzw. 5 Stunden, je nach Modell.

HP 2133 Mini-Note

Das HP 2133 wird von einem VIA Prozessor angetrieben, und ist, je nach Modell, mit 512 MB bis 2 GB RAM, sowie 4 GB SSD oder 120/160 GB HDD ausgestattet. Das Mini-Note kann eine recht hohe Auflösung von 1280×768 Pixeln bei 8,9 Zoll Bildschirmdiagonale, aufzeigen. Erhältlich ab ca. 450 Euro ab August 2008.

Acer Aspire One

Im Juli 2008 startet Acer mit einem sehr interessanten Modell, dem Aspire One. Ab ca. 330 Euro erhält man ein Netbook mit Intel Atom Prozessor, 512 MB RAM, und 8 GB SSD oder 80 GB HDD. Der 8,9″ Bildschirm verfügt über 1024×600 Bildpunkte. Das Leichtgewicht wiegt knapp unter einem Kilo, und kann gut 3 Stunden Akkulaufzeit aufweisen.

Dell E

Offiziell ist noch recht wenig bekannt über das Dell E. Selbst der Name scheint noch nicht endgültig zu sein. Laut Engadget soll es mit einem 8,9″ als auch mit einem 12,1″ Bildschirm kommen. Ein 4-Zellen Akku soll gute 5 Stunden Laufzeit versprechen. Der Flashspeicher beträgt 4 – 12 GB, RAM soll 512 MB bis 1 GB erhältlich sein. Der Preis wird aktuell in verschiedenen Blogs ab günstigen 299 Dollar angekündigt.

MSI Wind U100

Auch MSI kündigt für diesen Sommer ein Netbook an. Das Wind U100 verfügt über ein 10,2 Zoll Display mit einer 1024×600 Auflösung, 80 GB HDD, 1 GB RAM, und wird von einem Intel Atom Prozessor angetrieben. Das MSI Netbook wird mit einem 3 oder 6 Zellen Akku ab ca. 425 Euro erhältlich sein.

Eines ist klar : ich will ein Netbook! Derzeit kann ich allerdings noch nicht sagen welches. So ein Netbook ist der ideale Reisebegleiter, sei es nur zum Surfen, oder zum Arbeiten mit den gängigen Büroanwendungen. Für mich ist es zudem wichtig meinen Root Server mobil verwalten zu können. Internet Zugang ist heutzutage ja fast überall möglich.

Mein Favorit ist das Acer Aspire One, aber ich werde mal abwarten was Dell zu bieten hat. Das HP Mini-Note ist auch sehr interessant, doch preislich schon etwas zu hoch angesetzt. Für meinen Schottland Urlaub Mitte Juli wird es eh nicht mehr reichen, von daher kann ich eh noch etwas warten mit dem Kauf.

Viele interessante Information und Reviews zu den verschiedenen Netbooks gibt es übrigens bei Eee PC News.

Dell Mini Inspiron – Erste Fotos

Die Antwort auf Asus Eee und HP 2133 Mini-Note, könnte bei Dell so aussehen :

Weitere Bilder gibt es bei Gizmodo.

Über die technischen Eigenschaften oder den Preis ist leider noch nichts bekannt. Es soll sich aber um ein „small form factor“ und „low-cost“ Notebook handeln. Der Name des Models ist auch noch nicht offiziell.

Ich finde das kleine Dell Gerät sieht schon mal richtig Klasse aus. Wenn die inneren Werte (und der Preis) dann auch stimmen, dann hat Dell eine gute Chance im Segment der Mini Notebooks mit zu mischen.

Neues Notebook bestellt – Dell XPS M1530

Mein aktuelles Notebook, ein Acer Aspire 2000, kommt langsam in die Jahre. Ich habe es zwar schon einmal mit zusätzlichem Speicher und einer 160 GB Festplatte gepimpt, doch die CPU reicht mittlerweile nicht mehr für meine Zwecke aus. Also muss ein neues Notebook her.

Meine Ansprüche waren recht hoch angesetzt: 15,4″ Display, aber keine 1280 x 800 Standardauflösung, handlich, reichlich Prozessor- sowie Grafik-Leistung, mindestens 2 GB Speicher, und eine üppige Festplatte. Preislimit: 1.500 Euro. Nach langem Hin und Her bin ich nun bei Dell fündig geworden: das XPS M1530 soll es sein. Der Vorteil bei Dell ist, dass man das Notebook einfach an seine individuellen Ansprüche anpassen kann. So habe ich mich für folgende Konfiguration entschieden:

  • Intel® Core™ 2 Duo Prozessor T7700
  • 15,4″ UltraSharp™ Breitbild WSXGA+ (1680 x 1050) TFT-Display
  • 4096 MB Arbeitsspeicher
  • 320 GB SATA-Festplatte (5.400 U/Min.)
  • nVidia® GeForce™ Go 8600M GT mit 256 MB dediziertem Grafikspeicher
  • 8x DVD+/-RW-Laufwerk
  • Lithium-Ionen-Hauptakku mit 9 Zellen

Diese Zusammenstellung sollte genügend Leistung bieten, um wieder einige Jahre sorgenfrei arbeiten zu können.

Dell XPS M1530

Die Bestellung habe ich telefonisch aufgegeben, da man aus Luxemburg keine Online-Bestellung als Privatkunde unter www.dell.lu tätigen kann. Das hatte aber den Vorteil, dass ich spezielle Wünsche ausdrücken konnte, die über den Konfigurator auf der Homepage nicht möglich gewesen wären. So habe ich eine schweizer QWERTZ-Tastaturbelegung (da wir in Luxemburg sowohl deutsche als auch französische Umlaute auf der Tastatur brauchen), Windows Vista in englischer Version, und einen zusätzlichen 6 Zellen Akku bestellt. Gesamtpreis mit 15% (Luxemburg) Mehrwertsteuer: 1.417,95 Euro

Jetzt heißt es bis zu 10 lange Werktage warten :( Sobald das Prachtstück da ist werde ich natürlich berichten.