Archiv für SEO

Einfluss auf Google Sitelinks nehmen

Na Ok, so richtig Einfluss auf die Google Sitelinks (das sind die zusätzlichen Links die Google manchmal in seinen SERPs anzeigt, siehe Screenshot) kann man immer noch nicht nehmen. Google entscheidet selbst ob und welche Links angezeigt werden.

Google Sitelinks

Jetzt kann man aber immerhin, laut dem offiziellen Webmaster Central Blog, selbst bestimmen welche Links nicht angezeigt werden sollen. Dazu bieten die Google Webmaster Tools eine neue Funktion unter „Links“, wo man ganz einfach die von Google ausgewählten Links blockieren oder wieder freigeben kann. So kann man uninteressante Links einfach aus der Liste herausnehmen.

Leider zeigt Google für keine meiner Seiten diese Sitelinks an, so kann ich die Funktion auch nicht selbst testen. Der Screenshot im Webmaster Central Blog zeigt aber klar wie es funktionieren soll.

Besucherentwicklung anhand eines Keywords

Dank des Keywords „Prison Break Titelmusik“ wird dieser Beitrag auf der ersten Ergebnisseite bei Google angezeit. Das bescherte mir natürlich immer einige Besucher, vor allem am Donnerstag wenn Prison Break auf RTL läuft, wie man hier sehr schön sehen kann (die Spitzen sind jeweils ein Donnerstag) :

Google Analytics

Wie man auch sieht, nahmen die Suchanfragen nach den ersten Episoden immer weiter ab (klar, irgendwann weiss ja jeder, dass die Titelmusik von Azad und Adel Tawil ist). Nun bin ich mal gespannt ob die Suchanfragen ab dem 4. Oktober (wenn RTL die 2. Staffel ausstrahlt) wieder zunehmen. Dies wird aber wohl nur der Fall sein, wenn RTL einen neuen Titelsong für die 2. Staffel geplant hat.

Bist du ein SEO Meister?

SEOmoz hat mal wieder ein sehr ausführliches SEO Quiz ins Leben gerufen. Insgesamt gilt es 75 Fragen rund um das Thema SEO und SEM zu beantworten. Man sollte sich schon etwas Zeit nehmen, da die Fragen zum Teil nicht so einfach sind. Ausserdem sollte man gute Englisch Kenntnisse haben.

Am Ende des Quiz erhält man einen Score zwischen 0 und 100% mit folgender Bewertung :

  • 91% – 100% – SEO Deity (Gottheit)
  • 81% – 90% – SEO Master (Meister)
  • 71% – 80% – SEO Professional (Fachmann)
  • 61% – 70% – SEO Newbie (Neuling)
  • 0% – 60% – SEO Novice (Anfänger)

Eigentlich traue ich mich ja gar nicht meinen Score hier zu posten, aber ich tue es dann trotzdem … und schäme mich auch :(

SEO Novice – 60%

Sollte ich jetzt den Job wechseln? Wie schneiden andere SEO’s ab?

Seiten für die Google Bilder Suche optimieren

Google Bilder SucheNicht nur über die Google Text Suche können Besucher auf die eigene Webseite gelangen, sondern auch die Bilder Suche kann einiges an Visits erzeugen. Die funktioniert zum Beispiel besonders gut bei Seiten, die Bilder-Galerien beherbergen. So ist mir bei Arachnophilia.de aufgefallen, dass unter anderem die über 2.400 Vogelspinnen Fotos fast gar nicht in der Bilder Suche auftauchen. Dies liegt ganz einfach daran, dass die Grossansicht der Fotos über ein Javascript in einem Popup-Fenster angezeigt wird. Die Crawler der Suchmaschinen können demnach die Fotos gar nicht finden.

Bei creativebits habe ich folgende Kriterien zur Suchmaschinenoptimierung von Bildern gefunden :

  • Most importantly enable enhanced image search in google sitemasters tools. Find it under Diagnostics / Tools / Enhanced Image Search
  • Give meaningful names to your images. picture1.jpg will not do. GreenSeaTurtle.jpg is much better.
  • Give long description tags to your images. Example: longdesc=“Green sea turtle underwater nature photography“. (Thanks Steve for the tip!)
  • The alt tag should be used for a short description such as alt=“turtle“ in case the image doesn’t appear for any reason and because most likely Google uses it to index the images as well. It should however be empty if the image is used purely for decorative purposes.
  • Upload images as big as possible. Link big size images to the previews used on your site. The bigger the image the more priority is gets.
  • The title of the page where your image resides matters. Although you will not be naming your page to optimize for the image, but still good to know.

Ich habe die Seiten der Arten-Galerie auf Arachnophilia (siehe z.B. Brachypelma albiceps) bezüglich der einzelnen Punkte von creativebits nun wie folgt angepasst :

  • Eine Sitemap XML Datei für die Bilder dynamisch zu pflegen ist mir z.Z. zu aufwendig.
  • Auch diesen Punkt umzusetzen würde eine aufwendige Aktualisierung der Dateinamen via Skript bedeuten. Deshalb habe ich diesen auch mal aussen vor gelassen.
  • Hmm … dieses Attribut für das Image Tag ist mir neu. Lasse ich auch erstmal auf der Seite.
  • Das alt Attribut ist sicherlich das bekannteste Kriterium zum Optimieren von Bildern. Dieses wird in den SERPs der Bilder Suche auch als Titel unter den Bildern angezeigt. Demnach habe ich die Fotos der Spinnen mit den Artennamen versehen.
  • Die Grossansicht der Fotos habe ich nun auch mit direkten Links versehen. Ich habe nicht das Bild selbst verlinkt, sondern die Seite die auch im Popup verwendet wird. Weshalb erklärt der letzte Punkt.
  • Der Titel der Seite, die die Grossansicht des Fotos zeigt, ist auch von Bedeutung. Da hier nur ein einzelnes Foto angezeigt wird, kann man den Titel natürlich gezielt auf dieses abstimmen.

Ich habe auf Arachnophilia.de sehr viele Referer von Suchmaschinen über Suchanfragen bezüglich der (wissenschaftlichen) Artennamen von Vogelspinnen, welche dementsprechend natürlich auch bei der Bildersuche benutzt werden. Deshalb habe ich alle Bilder mit diesen Namen versehen.

Nun heisst es abwarten (laut creativebits bis zu 6 Monaten), und beobachten wie Google die Bilder in seinen Index aufnimmt.

Man kann übrigens folgende URL verwenden um zu Überprüfen welche Bilder Google in seinen Index aufgenommen hat (arachnohilia.de durch den eigenen Domainnamen ersetzen) : http://images.google.com/images?q=site:arachnophilia.de

StoiBär’s SEO Aktion

Jurapellets DaubenspeckNa da hat der liebe Thomas sich ja was vorgenommen. Die Seite von Jurapellets soll für Begriffe wie „Pellets„, „Amberg„, „Oberpfalz„, „Hackschnitzel“ (da dachte ich zuerst das sei was zum Essen :)) in den SERPs nach vorne gebracht werden. Bei Hackschnitzel wäre das unter Umständen vielleicht noch zu schaffen, aber die anderen Keywords sollten, sofern Jurapellets nicht deutschlandweit liefert, eher für eine regionale Suche kombiniert werden. So wären Suchwörter wie „Pellets Amberg„, „Pellets Oberpfalz„, „Hackschnitzel Oberpfalz„, u.ä. eher sinnvoll. Hierzu sollte wäre aber wohl erstmal eine genauere Keyword Analyse hilfreich, um herauszufinden welche Suchwörter die User tatsächlich benutzen wenn sie nach Pellets suchen.

Auf der anderen Seite gäbe es da noch einige Verbesserungsvorschläge für die Seite selbst (neben dem noch fehlenden Content). Da wäre zum einen der Titel der Seite. Muss da wirklich jedes Mal „GmbH & Co. KG“ mit rein? Ausserdem würde ich den Firmennamen ans Ende schieben, da aufgrund dessen Länge die relevanten Keywords im Titel in den SERPs abgeschnitten werden könnten. Ein Vorschlag für die Startseite : „Pellets und Hackschnitzel – Jurapellets Daubenspeck“.
Ein individueller Description Meta Tag für jede Seite wäre auch noch anzuraten. So kannst du besser steuern, welche Beschreibung zu den Seiten in den SERPs angezeigt wird. Nicht vergessen relevante Keywords mit einfliessen zu lassen.
Tja, ansonsten fehlt halt, wie gesagt, nur noch Content :)

Für Blogs und Seiten die auf WordPress basieren, kann ich nur wärmstens das wpSEO Plugin empfehlen. Damit hat man u.a. die Möglichkeit Titel, Beschreibung, und Keywords automatisch wie auch manuell für Seiten und Posts zu bestimmen.

So, hoffe das hilft etwas weiter. Die Rechnung geht dann gleich mal per Email raus ;)