Archiv für Hardware

Aspire One – Bildschirm bleibt schwarz

Eben hat es mein Acer Netbook erwischt. Nach einem Neustart leuchtete zwar der Power Button, und auch der Lüfter lief an, aber der Bildschirm blieb schwarz. Nach einer kurzen Suche im Internet musste ich feststellen, dass ich nicht der einzige mit diesem Problem beim Aspire One bin. Wie es scheint liegt das Problem beim BIOS, welches sich verabschiedet hat.

Anhand dieser ausführlichen Anleitung habe ich das BIOS dann über einen USB Stick geflashed, was innerhalb von 1 Minute erledigt war, und nun läuft das Netbook zum Glück wieder. Aber so ein BIOS Bug ist doch schon recht ärgerlich. Jetzt heißt es abwarten wie lange das AAO diesmal durchhält.

Acer Aspire One 6-Zellen Akku verfügbar

Ich warte ja immer noch auf den 6-Zellen Akku für mein Netbook von Acer. Dieser soll, dank doppelter Zellen Anzahl, rund 5-6 Stunden Dauerbetrieb ermöglichen. Nun gut, das ist natürlich nichts im Vergleich zu den 24 Stunden Laufzeit die HP jüngst für sein EliteBook 6930p angekündigt hat :) Der Serien-Akku vom Aspire One hält immerhin knapp 2,5 Stunden, was schon recht ordentlich für den Winzling ist, aber es darf auch gerne etwas länger sein.

Im Acer Store wird der 6-Zellen Akku mit 5200mAh nun endlich als „bald verfügbar“ gelistet. Das macht schon mal Hoffnung. Allerdings fällt der Preis mit 99 Euro auch recht üppig aus :(

Update : Ich habe heute den original Acer 6 Zellen Akku für mein Aspire One erhalten. Kostenpunkt ohne Versand 76,35 Euro. Fakten und Fotos gibt es im Netbook Forum. Infos zur Akkulaufzeit wird es dann in den nächsten Tagen geben.

Netbook Blogs

Dass Netbooks keine Eintagsfliegen, bzw. nur Gadgets für Geeks und Nerds sind, beweisen die jüngste Zahlen des IT-Marktforschungsunternehmens Gartner. Als Besitzer eines Acer Aspire One verfolge ich die Entwicklung dieses Marktes natürlich auch mit Spannung. Eine erstklassige Informationsquelle bieten hier wieder mal Blogs, weshalb ich nun mal meine abonnierten Favoriten hier auflisten möchte :

  • Eee PC News – Sicherlich das bekannteste deutschsprachige Blog zum Thema Netbooks
  • Liliputing – Ein sehr informatives Blog in englischer Sprache
  • Blogeee.net – Das französischsprachige Blog informiert nicht nur über den Netbook Markt in Frankreich
  • EEE-PC.de – Das EEE-PC Blog berichtet überwiegend über die Netbooks von Asus
  • MSI-Wind.de – Das Blog berichtet neben der MSI Wind Reihe, auch über andere Hersteller Modelle

Diese Blogs bieten schon eine Menge Lesestoff, und wissen auch immer von aktuellsten Gerüchten zu berichten. Oft werden den Betreibern auch Test-Exemplare zur Verfügung gestellt, so dass man schon einen ersten Eindruck vor dem eigentlichen Verkaufsstart eines Netbooks erhalten kann.

Ich möchte natürlich auch nicht missen hier nochmal auf mein Netbook Forum Projekt aufmerksam zu machen. Es würde mich freuen meine Monologe mal zu Dialogen weiterführen zu können :)

NAS Server und Streaming Client

Ich spiele schon länger mit dem Gedanken mir einen NAS Server anzuschaffen. Mit der aktuell erhältlichen, vielseitigen Hardware, schweben mir da verschiedene Einsatzzwecke vor :

  • Speicherplatz : Ich benötige mittlerweile eine Menge Speicherplatz für digitale Fotos, Videos und diverse andere Daten, die idealerweise auch anderen Personen im Haushalt zugänglich sind. Eine Festplatte von 1 TB in einem NAS Server würde da Abhilfe schaffen.
  • RAID 1 : Da Festplatten nicht immer zuverlässig sind, ist eine Spiegelung derselben (RAID 1) auf eine weitere 1 TB Festplatte durchaus sinnvoll.
  • Backup : Auch für Backups, sei es für die PCs zu Hause, oder gar für die Sicherung der Backups meines Webservers, wäre ein NAS Server ideal.
  • FTP : Über FTP könnten z.B. die Backups meines Webservers auf den NAS Server zu Hause übertragen werden.
  • Mediaserver : Ein weiterer Einsatz des Servers wäre zum streamen von Videos und Fotos auf den LCD Fernseher, oder auch Musik auf ein entsprechendes Endgerät.
  • Printserver : Auch das können aktuelle NAS Server. Da weder unser HP Drucker, noch der Dymo Labelwriter über einen Netzwerkanschluss verfügen, wäre ein NAS Server der als Druckerserver dienen kann, sehr hilfreich.

Ich habe mich nun für den TS-209 II von QNAP entschieden. Er bietet alle oben genannten Features und noch viel mehr. Mit 275 Euro (ohne Festplatten) ist dieser NAS Server aber auch nicht gerade günstig. Dazu habe ich zwei 1 TB Festplatten von Maxtor bestellt. Damit dürfte ich für einige Zeit bedient sein … Nun gut, bei meiner externen Festplatte mit 160 GB dachte ich ja eigentlich auch schon das würde reichen, tut es aber nicht :)

Da ich weder über eine Xbox, noch über eine Playstation 3 verfüge, und meine Wii nicht DLNA (Digital Living Network Alliance) fähig ist, muss noch eine Lösung her um die Multimedia Inhalte auf den LCD Fernseher zu bekommen. Da die PS3 doch noch immer recht teuer ist, habe ich mich nach alternativen Streaming Clients umgesehen. Hier habe ich eine recht kompakte Lösung bei D-Link gefunden.

Der DSM-510 sieht auf den ersten Blick aus wie ein WLAN Router, ist aber ein HD fähiger Multimedia Player der über einen HDMI Anschluss an unseren Full HD Samsung Fernseher angeschlossen werden kann. Das Gerät kann sowohl über LAN Kabel, als auch über WLAN, Videos (alle gängigen Formate), Musik, oder Fotos von einem PC oder einem NAS Server auf den Fernseher streamen. Damit wäre das multimediale Netzwerk komplett.

Die Teile werden gleich bei Alternate bestellt. Sobald alles da ist, werde ich natürlich wieder hier berichten.

Dell Wireless 5520 Mobile Broadband – GPS aktivieren

Vor einigen Monaten habe ich das 3G Modem Wireless 5520 Mobile Broadband bei meinem Dell Notebook nachgerüstet, um überall online sein zu können. Das Modul war recht schnell eingebaut, SIM Karte eingesteckt, und schon konnte ich lossurfen.

Doch das unscheinbare Teil, welches im Innern des Notebooks verschwindet, kann wesentlich mehr. Und zwar GPS! Durch eine einfache Änderung in der Registry (regedit ausführen) kann GPS aktiviert werden (hier unter Windows XP):

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Novatel Wireless\NextGenCommon\GPSHWStatus
von 0 auf 1setzen

Anschliessend das Dell Mobile Broadband Card Utility starten, und siehe da: ein neues Symbol.

Nach einem schnellen Test (bei leichtem Regen) auf dem Balkon, konnte ich meine genaue Position auf dem Bildschirm sehen. Ich konnte es kaum glauben, aber da ich derzeit keine SIM Karte im Laptop habe, kann das wohl kaum eine Positionsbestimmung über die Handy Funkmasten sein. Ausserdem wird die Anzahl an Satelliten angezeigt. Demnach habe ich nun nicht nur ein 3G fähiges Notebook, sondern auch noch einen echten GPS Empfänger.

Unglaublich was die Hersteller einem alles verschweigen.