Impressumspflicht auch für mich?

Über SEOigg bin ich auf den interessanten Beitrag über die Impressumspflicht in Deutschland gestoßen.

Da stellt sich für mich die Frage, ob ich als Luxemburger der in Luxemburg wohnt, auf meinen deutschsprachigen Webseiten, die alle auf einem eigenen Server in Deutschand gehostet sind, auch unter diese Impressumspflicht falle? Die Frage drängt sich deshalb auf, da mir schon mal das eBay-Partnerprogramm verweigert wurde wegen fehlendem Impressum. Nun gut, wenn das in den AGB des Partnerprogramms so drin steht, dann muss ich mich auch als Luxemburger daran halten. Verständlich. Aber wie sieht es nun rechtlich aus? Persönlich gehe ich davon aus (als Laie in Sachen deutsches ), dass ich wegen fehlendem Impressum nicht abgemahnt werden kann, da ich nicht unter das deutsche falle, da ich ja weder deutscher Nationalität bin, noch in Deutschland wohne. Oder sehe ich das falsch?

8 comments

  1. Timo sagt:

    Hallo Sven!

    Dein Beitrag ist zwar jetzt mehr als 2 Jahre alt, trotzdem würde mich interessieren, was deine Recherche diesbezüglich ergeben hat. Ich sehe zwar, dass du jetzt eine Kontaktpage eingerichtet hast, mich würde aber trotzdem interessieren, ob du jetzt weißt, ob jmd. der in Luxemburg wohnt einer Impressumspflicht unterliegt?

    Danke!

  2. Sven sagt:

    Ich habe nicht wirklich intensiv recherchiert und kann dir jetzt leider auch immer noch nicht sagen wie es sich nun genau mit der Impressumspflicht hat. Ich habe einfach auf allen meinen deutschsprachigen Seiten ein Impressum eingefügt (hierzu gibt es ja bequeme online Impressums-Generatoren) um allen Problemen aus dem Weg zu gehen.

  3. Thomas sagt:

    Hi Sven,
    Ich habe vor einen Blog in Englisch zu schreiben, wohne aber jetzt in Luxembug.
    Hast du hier schon Erfahrung mit Impressums gemacht?

    Gruß

    Thomas

  4. Sven sagt:

    Hallo Thomas,

    Also mit einem Blog in englischer Sprache der nicht direkt auf ein deutsches Publikum abzielt, solltest du zumindest nicht unter das deutsche Telemediengesetz fallen, welches ein Impressum vorschreibt. Viel weiter kann ich dir leider auch nicht helfen. Fraglich ist noch, in wie weit der Serverstandort eine Rolle spielt.

  5. J. sagt:

    Warum hostet Ihr denn überhaupt in Deutschland? Ich würde das nicht tun. Damit dann die Daten in D- liegen? Macht für mich gar keinen Sinn. Weder der Preis noch die „Qualität“ rechtfertigt so viel Missbrauch, wie man beim Hosting in D- erleben muss (zumindest aus meiner Erfahrung). Mit einer Lux-Kreditkarte seid Ihr in den USA (oder sogar in GB) IMHO besser aufgehoben.

  6. Sven sagt:

    Welchen Sinn sollte es machen überwiegend deutschsprachige Seiten auf einem Server in den USA zu betreiben? Und sicherer sind die Daten da sicherlich auch nicht aufgehoben (Datenschutz wird in den USA nicht sonderlich groß geschrieben).
    Der Support bei Hetzner ist wirklich sehr gut. Ich bin jetzt schon einige Jahre Kunde dort und hatte noch nie Probleme.

  7. J. sagt:

    Für micht machts keinen Unterschied, wer sich wo hostet, aber für die Hacker der chinesischen Regierung isses ein Grund zur Freude (man kann darüber im Internet nachlesen, halt nicht auf Deutsch). Das hat was mit den Abschreibungsfristen in DE, der unzureichenden Finanzierung und der fortschrittfeindlichen besteuerung zu tun. Die deutschen Webhoster sind damit schlicht überfordert, Hardware aufzurüsten, und zeitliche Softwareupdates wie bei Heartbleed & co. sind bei deutschen Anbietern eh unüblich; für die eilt es halt nicht. Das ist so wie die Franzosen ungerne mehr als 35 Stunden die Woche arbeiten möchten. Hat was mit der Mentalität zu tun. (Ein neuer Kernel hört sich für die besprochenen Hoster an wie eine Bedrohung). Die Sicherheit steht und fällt aber heute mit Updates, gehärteten Kerneln und Speziallösungen gegen Eindringlinge, für die ein Webhoster Geld ausgeben muss. Mit technikfeindlicher euopäischer Besteuerung von Unternehmen (Webhoster sind ja Unternehmen) klappts dann auch nicht. Die Datensicherheit, die in Gesetzen verankert ist, ist in der Praxis nicht gegeben, weil Europa in Sachen IT hinter dem Rest der Welt hinkt. Papier ist geduldig.

  8. Sven sagt:

    Und die Amis machen das besser? Welche Hoster sind denn da zu empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.