Subnotebook – Welches soll es sein?

Derzeit hat wohl jeder großer Hersteller ein Subnotebook (bzw. Netbook) in den Startlöchern. Den Trend hat bekanntlich Asus mit seinem Eee PC gesetzt, ein Mini zum erschwinglichen Preis. Für weniger als 300 Euro erhält man ein Subnotebook das etwa die Hälfte der Größe eines normales 15 Zoll Notebooks ausmacht, und knapp 1 Kilo auf die Waage bringt.

War die erste Generation des Eee PC noch eher als Gadget anzusehen (sehr niedrige Bildschirmauflösung, wenig Speicher, …), so werden die neuen Modelle schon wesentlich interessanter sein. Hier eine kleine Übersicht auf was wir uns in den kommenden Monaten freuen dürfen.

Asus Eee PC 900 / 901

Der Nachfolger des Eee PC 701 kommt Ende Juni 2008 mit einem grösseren Bildschirm (8,9″) sowie höherer Auflösung (1024×600 Pixel). Das 901er Modell verfügt über Intels neuen Atom Prozessor, sowie 1 GB RAM und 12 bis 20 GB SSD. Die Akkulaufzeit beträgt ca. 2 bzw. 5 Stunden, je nach Modell.

HP 2133 Mini-Note

Das HP 2133 wird von einem VIA Prozessor angetrieben, und ist, je nach Modell, mit 512 MB bis 2 GB RAM, sowie 4 GB SSD oder 120/160 GB HDD ausgestattet. Das Mini-Note kann eine recht hohe Auflösung von 1280×768 Pixeln bei 8,9 Zoll Bildschirmdiagonale, aufzeigen. Erhältlich ab ca. 450 Euro ab August 2008.

Acer Aspire One

Im Juli 2008 startet Acer mit einem sehr interessanten Modell, dem Aspire One. Ab ca. 330 Euro erhält man ein mit Intel Atom Prozessor, 512 MB RAM, und 8 GB SSD oder 80 GB HDD. Der 8,9″ Bildschirm verfügt über 1024×600 Bildpunkte. Das Leichtgewicht wiegt knapp unter einem Kilo, und kann gut 3 Stunden Akkulaufzeit aufweisen.

Dell E

Offiziell ist noch recht wenig bekannt über das Dell E. Selbst der Name scheint noch nicht endgültig zu sein. Laut Engadget soll es mit einem 8,9″ als auch mit einem 12,1″ Bildschirm kommen. Ein 4-Zellen Akku soll gute 5 Stunden Laufzeit versprechen. Der Flashspeicher beträgt 4 – 12 GB, RAM soll 512 MB bis 1 GB erhältlich sein. Der Preis wird aktuell in verschiedenen Blogs ab günstigen 299 Dollar angekündigt.

MSI Wind U100

Auch MSI kündigt für diesen Sommer ein Netbook an. Das Wind U100 verfügt über ein 10,2 Zoll Display mit einer 1024×600 Auflösung, 80 GB HDD, 1 GB RAM, und wird von einem Intel Atom Prozessor angetrieben. Das MSI Netbook wird mit einem 3 oder 6 Zellen Akku ab ca. 425 Euro erhältlich sein.

Eines ist klar : ich will ein Netbook! Derzeit kann ich allerdings noch nicht sagen welches. So ein Netbook ist der ideale Reisebegleiter, sei es nur zum Surfen, oder zum Arbeiten mit den gängigen Büroanwendungen. Für mich ist es zudem wichtig meinen Root Server mobil verwalten zu können. Internet Zugang ist heutzutage ja fast überall möglich.

Mein Favorit ist das Acer Aspire One, aber ich werde mal abwarten was Dell zu bieten hat. Das HP Mini-Note ist auch sehr interessant, doch preislich schon etwas zu hoch angesetzt. Für meinen Schottland Urlaub Mitte Juli wird es eh nicht mehr reichen, von daher kann ich eh noch etwas warten mit dem Kauf.

Viele interessante Information und Reviews zu den verschiedenen Netbooks gibt es übrigens bei Eee PC News.

2 comments

  1. Dan-Lux sagt:

    Danke für die Infos, ich wär auch an einem solchen Sub-Notebook interessiert, allerdings hab ich mir erst den Ipod Touch gekauft, also ist erst mal Sense mit Gadgets :)
    Trotzdem sehr interessant!

  2. […] nach Asus, auf den Markt der Netbooks vordringt. Die großen Hersteller haben zwar alle bereits ein Modell in den Startlöchern, diese werden aber erst in den kommenden Monaten erhältlich […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.