Des Postmanns neue Kleider

Eben habe ich im Fernsehen (RTL Luxemburg) einen Werbespot für die neue Internetpräsenz der luxemburger Post gesehen. Im Spot wird angepriesen wie toll und übersichtlich die neuen Seiten sein sollen, und wie einfach die Navigation doch sei. Natürlich dauerte es keine 3 Sekunden bis ich bei pt.lu vorbei schaute.

Anschliessend dauerte es gerade mal 3 Klicks, und schon erschien die erste Fehlermeldung :

P&T Screenshot

„Klicken Sie hier um zurück zu Jahia zu kommen“. Sehr schön. Intelligente Fehlermeldungen sehen anders aus.

Von hat die Web-Agentur, die die neue Präsenz erstellt hat, wohl noch nichts gehört. Die Startseite trägt passenderweise den Titel „Home“. Schlimmer wäre nur noch „Untitled document“. Aber auch die Unterseiten wurden recht nichtssagend betitelt.
Komplexe Adressen wie z.B. www..lu/jahia/Jahia/Postes/pid/282 sind auch nicht besonders suchmaschinenfreundlich. Meta Tags, sei es Beschreibung oder Stichwörter, fehlen gänzlich.
Das tolle Navigationsmenü funktioniert ohne Javascript mal gar nicht. Hallo? CSS? Schon mal davon gehört?

Die Liste könnte ich sicher noch beliebig weiterführen. Und für den Mist wurde bestimmt wieder mal ordentlich gelöhnt, anstatt die DSL-Tarife für uns Kunden nach unten anzupassen … Aber was verlangt man von einem ex-staatlichen Betrieb?

Ein Kommentar

  1. Ander sagt:

    Schön, dass die Seite seit gestern online ist. Habe am Montag bereits auf pt.lu vorbeigeschaut, mit Meldungen „Neues Layout am 18.02.2008“ wurde man dort förmlich genervt. Doch von neuem Design keine Spur, so dass die ganze Aktion dann erst einen Tag später über die Bühne ging. Und jetzt diese Fehlermeldungen! Und das bei einem Kommunikationsunternehmen! Muss nicht sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.