Windows XP PowerToys

Die kostenlosen PowerToys die über für angeboten werden, sind zwar nichts neues, aber sicherlich interessant für diejenigen unter euch, die sie noch nicht kennen. Es handelt sich um eine Reihe von Plugins, die das Arbeiten unter erleichtern sollen, oder das OS mehr oder weniger sinnvoll erweitern.

Persönlich nutze ich derzeit nur den Image Resizer. Mit diesem PowerToy kann ich schnell mal Bilder direkt im Windows Explorer (Rechstklick -> Kontextmenü -> Resize Pictures) verkleinern, um sie dann zum Beispiel in der passenden Grösse auf mein Blog hochzuladen, oder um sie per Email zu verschicken. Das Alt-Tab Replacement habe ich auch schon mal getestet, aber ich hatte den Eindruck, dass die Previews der Applikationen den Rechner doch arg verlangsamen.

Ansonsten denke ich, könnte das Virtual Desktop Manager noch interessant sein. Damit würde man über 4 virtuelle Desktops verfügen, ähnlich wie man es unter Linux kennt. Leute die öfters in der DOS-Kommandozeile arbeiten, sollten das Open Command Window Here Plugin testen. Auch für Fotografen gibt es Plugins, wie zum Beispiel das Color Control Panel Applet und den RAW Image Thumbnailer and Viewer.

Ich finde es erstaunlich, dass Microsoft überhaupt solche Plugins, die ja nicht von Microsoft selbst entwickelt wurden, über ihre offizielle Webseite anbietet.

2 comments

  1. pa sagt:

    TweakUI aus den Powertoys (auch schon zu Windows 98-Zeiten) möchte ich nicht mehr missen.

    Zu erwähnen bleiben auch noch die Tools unter http://www.sysinternals.com, die Microsoft vor einiger Zeit aufgekauft hatte und weiterhin gratis zur Verfügung stellt.

  2. Marius Jopen sagt:

    windows ist doch echt bekloppt, bieten sachen auf ihrer homepage an, die nicht mla von ihnen selber sind, damit IHR betreibsystem besser läuft. können dies nicht von anfang an richtig machen, wie apple?
    echt eh!

    :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.