Mit persönlichen Leseeinladungen mehr Besucher auf das eigene Blog locken

Letzte Woche ist mir ein Trackback der etwas anderen Art beim 321 Blogger aufgefallen. Und zwar hat der Meerschweinchenreport persönliche Leseeinladungen an ausgewählte Blogger verteilt. Das Satireweblog hat einen Beitrag über den 10. Todestag von Prinzessin Diana verfasst, und anschliessend Trackbacks an Blogs verschickt, die einen Beitrag in irgend einem Zusammenhang mit der Prinzessin der Herzen verfasst hatten.

Eigentlich eine recht clevere Idee. So kann man die Autoren sowie Leser anderer themenrelevanten Blogs auf einen aufmerksam machen, ohne direkt auf bestimmte Beiträge der Blogs eingehen zu müssen. Das werde ich auch gleich mal ausprobieren :)

Man muss sich allerdings schon etwas Zeit nehmen, um themenrelevante Beiträge auf anderen Blogs zu finden.

Besondere Leseeinladungen gehen an: Basic Thinking, Blogado, BloggersGalaxy, Blogschrott, Daves Blog, Desktop-Publishing Weblog, Devster, ProbloggerWorld, webgreenhorn

11 comments

  1. Fireball sagt:

    Wie wärs das nächste Mal mit einer persönlichen Kaufeinladung für kleine blaue Pillen?
    Ich finde, das klingt nach Spam und nicht nach einer guten Idee. Setz ein Trackback, wenn es sich anbietet, setz einen Backlink, wenn es sich anbietet, aber spam die Leute nicht zu.

  2. yannick eckl sagt:

    Hey, hey, mal ganz sachte. Er hat doch hier nur einen Backlink, u.a. auch zu mir, gesetzt. Ich bin nur dadurch aufmerksam geworden, durch keine Mail oder sonstiges.

    Spam ist das definitv nicht.

  3. Thomas sagt:

    Trackbacks auf einen Beitrag, die keinen Link dorthin beinhalten, sind normalerweise schon als Spam anzusehen und viele sortieren die automatisiert aus. Ist auf jeden Fall nicht die feine Art, auch wenn man den andern Blogbetreiber gut kennt.

  4. Sven sagt:

    Hmm, dass man das als Spam auffassen könnte habe ich nicht bedacht. Ich hatte das nicht so gesehen, als ich die Einladung erhalten habe. Aber die Blogosphäre ist auch noch recht neu für mich. Man lernt halt nie aus ;)

  5. Sven sagt:

    Ach, und mit Yannick vom Blogschrott habe ich mich aber schon nett unterhalten nach der Einladung …

  6. Hi Sven,

    hübsche Idee, das mal aufzugreifen. Ich verstehe Thomas nicht ganz: Ein Trackback ist ja wohl ein Link, oder wie ist das gemeint.

    Ansonsten gibt es immer Mitmenschen, die sich auf eine bestimmte Veranstaltung einladen lassen – und andere eben nicht. Solange Themenbezogenheit besteht, sehe ich keinen SPAM.

    Viele Grüße
    Dein Hamster

  7. Fireball sagt:

    Das ganze kann ja jeder sehen, wie er will, es ist ja auch ein Link auf den Blog, aber es wirkt halt mehr wie „Besucht meinen Blog!“ als ein „echter“ Trackback, der etwas zu einer Diskusion beiträgt. Vor allem dadurch, dass du ja oft über Google Ads und Geldverdienen und Hastenichtgesehen schreibst, könnte man dir natürlich einiges unterstellen. ;-)

    Man kann es im Blogklumpen wohl zu etwas bringen, wenn man laut durch die Gassen zieht, aber man bringt sich glaub ich nachhaltiger ein, wenn man einfach ehrlich ist und keine „Aktionen“ startet, sondern die kommentiert und trackbackt, weil das Thema einen interessiert (und man was zu sagen hat.)
    Vor allem ist das ganze ja kein Spiel wo es darum geht, einen Counter in die Höhe zu bringen, sondern etwas, wo es um andere Dinge gehen sollte, m.E. nach auf jeden Fall.

    Wie gesagt, war auch nicht böse gemeint, sondern nur meine Meinung. Wie du vielleicht weißt, bin ich da manchmal ein kleiner Hardliner.

  8. Sven sagt:

    @Hamster : Sorry, aber ironischerweise ist dein Kommentar als Spam abgefangen worden :)

    @Joel : Kein Problem, mittlerweile weiss ich ja, dass du bevorzugt kein Blatt vor den Mund nimmst ;)

  9. StoiBär sagt:

    @Hamlet: Mit einem Trackback erzeugst Du in meinem Blog einen Link auf einen Beitrag auf Deiner eigenen Seite. Wenn Du dort dann kein Link zurück zu mir hast, wird es normalerweise als Spam angesehen.

  10. Frank sagt:

    Habe die Einladung erst jetz bekommen ;-)
    finde die Idee ganz lustig.

    Ich habe kein Problem damit, vor allem finde ich es schön in einem Zusammenhang mit den anderen gestandenen Bloggern genannt zu werden.

  11. Fotoleinwand sagt:

    Also ich habe nichts dagegen, wenn mich aufgrund der Trackbacks jemand einlädt. Warum nicht? Dazu ist es doch auch da – dachte ich zumindest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.