.lu Domainnamen

Luxemburg ist zwar ein kleines Land, aber selbst wir habe eine eigene Top-Level-Domain: .lu *stolzwieoskar* Und es gibt immerhin über 33.000 Domainnamen (Stand 31. Juli 2007) die beim luxemburgischen Registry Restena registriert sind. Ok, das sind „etwas“ weniger als bei DENIC, die aktuell bereits über 11 Millionen .de Domainnamen zählen.

Wenn man sich die untenstehende Grafik über die Anzahl der Registrierungen seit 1992 ansieht, so fällt auf, dass es Anfang 2002 einen starken Rückgang gab. Das heisst, es wurden einige hundert, sogar tausende Domains einfach wieder abgemeldet. Heutzutage eigentlich unvorstellbar, dass man einen Domainnamen einfach wieder frei gibt.

Registrierte Domainnamen unter der .lu ccTLD

Zum Vergleich hier mal die Entwicklung der .de Domainnamen :

Registrierte Domainnamen unter der .de ccTLD

Wie kam es zu diesem Einbruch?

Ganz einfach. Vor 2002 konnte man Domainnamen registrieren, ohne aber jemals eine Rechnung vom Registry zu erhalten. Dies war auch allgemein bekannt. So kam es, dass ab dem Jahr 2000 die Anzahl an registrierten .lu Domainnamen exponentiell anstieg. Ab Januar 2002 entschied dann endlich für ihre Dienste abzukassieren, und das nicht zu knapp. 40 Euro Jahresgebühr, sowie einmalige 50 Euro Einrichtungsgebühr. Das veranlasste natürlich einige Sammler schnellstens ihr Domain-Portfolio auszumisten.

Restena behielt die Einrichtungsgebühr von 50 Euro zwei bis drei Jahre bei. Erst als diese gänzlich wegfiel, nahm die Anzahl der Registrierungen wieder deutlich zu. Trotzdem sind die Jahresgebühren mit 40 Euro im Vergleich zu anderen ccTLD immer noch recht hoch. Über Registrare wie zum Beispiel EuroDNS kann man zwar ein paar Euros sparen, gegenüber den .de Domains sind unsere aber immer noch um ein mehrfaches teurer. Bezüglich Internet und dessen Technologien hinkten wir euch Deutschen schon immer hinterher … Dafür haben wir aber die wesentlich günstigeren Handytarife :)

2 comments

  1. pa sagt:

    Die Einrichtungsgebühr ist IIRC nur für Registrare abgeschafft. Die bekommen die Domainnamen auch billiger, für 18 EUR oder so. Privatpersonen müssen weiterhin einmalig 50 EUR und für jedes Jahr 40 EUR bezahlen. .lu ist wohl unter den teuersten europäischen Domains.

  2. Sven sagt:

    Laut diesem Dokument gibt es keine Einrichtungsgebühr mehr : „The setup fee is included and is not billed separately.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.